Leistungen

​Verfahrensbeschleunigung und Vermögensverwertung

 

Insolvenz- und Abwicklungsverfahren von Kreditinstituten sind aufgrund ihrer Komplexität regelmäßig sehr langwierig. Zur Verfahrensbeschleunigung übernimmt die EIS in Einzelfällen Vermögenswerte (beispielsweise Forderungen) bzw. Restmassen. Der Insolvenzverwalter ist dadurch in der Lage, das Insolvenzverfahren früher zu beenden. Hierdurch werden weitere Kosten der Verfahrensfortführung vermieden.

Die EIS verfügt über die für die Verwertung der übernommenen Forderungen und sonstiger Vermögenswerte erforderliche Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz und ist Mitglied im BDIU (Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen) in Berlin.

VERMÖGENSVERWERTUNG

Daneben kann die EIS von Kreditinstituten mit der Vermögensverwertung bzw. dem Forderungseinzug beauftragt werden. Diese Tätigkeiten können im eigenen Namen oder treuhänderisch erfolgen. Die Auslagerung des Forderungseinzugs erspart den Kreditinstituten Zeit, Kosten und Personalkapazitäten.

Die Vermögensverwertung findet am Sitz der Gesellschaft zentral in Köln statt. Die hierfür eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über die nötigen persönlichen und fachlichen Qualifikationen. Die eingesetzte Technik und Software erfüllt die höchsten Standards.

Flagge 

Kontakt

Einlagensicherungs- und
Treuhandgesellschaft
mbH (EIS)

Kontakt Details

Kattenbug 1
50667 Köln
Fon +49 221 91 26 97-0
Fax +49 221 91 26 97-470